Gebäudedämmung ist erste Bürgerpflicht!
 
  Home    Aktuell  Stromertrag   Stromwechsel    Projekte   Presse   Kontakt  Links Termine
 
 
 

Klimaschutz

 

Dämmen, dämmen und an die Sonne denken!

Öl, Gas und Strom werden immer teurer. Selbst bei Holz ist ein Preisanstieg vorhersehbar.
Nur die Sonne schickt uns keine Rechnung! Wer jetzt neu baut oder eine alte Heizung auswechseln muss, sollte zuerst den Energiebedarf seines Hauses senken.
Ein Neubau darf nach den heutigen Vorgaben im Jahr nur noch max. 70 kWh/qm benötigen. Das entspricht einer Menge von 7 Liter Heizöl/qm. Ein Ein-Familienhaus mit ca. 150 qm benötigt demnach nur noch 1050 Liter Heizöl oder ca. 6 Ster Holz.
Bei den heutigen Preisen wären das im Jahr ca. 700 bis 800 € für Heizöl oder Gas bzw. 300 € für Stückholz.
Trotzdem sollte man über eine bessere Dämmung nachdenken. Bei einem Passivhaus liegt der Verbrauch unter 3 Liter/qm und es gibt sogar Häuser, die durch Solaranlagen mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen. Auf lange Sicht zahlen sich die Mehrkosten für die bessere Dämmung und die Solaranlagen aus.
Bei Altbauten ist eine umfassende Dämmung unumgänglich, damit Sie Ihren Verbrauch unter 10 Liter Heizöl pro qm senken. Steigen Sie auf erneuerbare Energien um und nutzen Sie die Sonne, denn Öl und Gas haben keine Zukunft mehr.
Hier sollte man sich vor der Renovierung auf jeden Fall einen Energie-Spar-Check ausstellen lassen. Die Stadt Rheinau beteiligt sich mit 75 € an den Kosten des Energie-Spar-Checks.
Für Energieeinsparungen und Heizungen gibt es viele Fördermittel und günstige Kredite vom Bund und vom Land BW. Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Stadt Rheinau zusätzlich Mittel für die Altbausanierung bereitstellt. Lassen Sie sich kostenlos und neutral beraten. Wir haben dafür gesorgt, dass die Ortenauer Energieagentur monatlich für unsere Bürger in Rheinau einen Beratungstermin anbietet. Näheres erfahren Sie aus dem Amtsblatt oder im Bürgerbüro der Stadt Rheinau.