Gesundheitliche Folgen des Klimawandels
 
  Home    Aktuell  Stromertrag   Stromwechsel Themen Projekte   Presse   Kontakt  Links Termine
 
 
 

Klimawandel

 

Gesundheitliche Folgen des Klimawandels

Als Folge des Klimawandels muss auch in Deutschland mit veränderten Gesundheitsgefahren gerechnet werden. Experten zufolge ist künftig auch das Auftreten von Tropenkrankheiten in Deutschland wahrscheinlich. Typische Tropenkrankheiten sind Malaria, Leishmaniose und West-Nil-Fieber. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" erkrankten im Sommer 2006 drei Ostsee-Badegäste an einer Infektion durch das Bakterium Vibrio vulnificus. Das Bakterium kommt laut Auskunft von Reisemedizinern am Golf von Mexiko und auf den karibischen Inseln gehäuft vor.

Es kann zu schweren Wundinfektionen und Blutvergiftungen führen. Überträger- Mücken von Malaria seien teilweise schon in Deutschland. Zwar sei die Gefahr von Malaria in Deutschland noch nicht real. Doch die Voraussetzungen für Malaria und tropisches Fieber würden mit dem Klimawandel auch in Deutschland zunehmend günstiger. Am ehesten, so ein Bericht des Magazins Stern, sei noch mit dem Auftreten des West-Nil-Fiebers in Europa zu rechnen. Der gegenwärtig milde Winter erhöht nach einem Bericht der Sonntagsausgabe der "Lübecker Nachrichten" schon ganz akut eine Gefahr: nämlich eine größere Zeckenplage im kommenden Frühjahr.

 

Quelle:
www.gesundheitspilot.de